Vorlesewettbewerb 2014

Drucken

„Wenn ich lese, vergesse ich die Welt um mich herum“


Mit diesem Zitat beschreibt ein Sechstklässler eine seiner Lieblingsbeschäftigungen. Auch dieses Jahr trafen sich wieder alle Leseratten der sechsten Klassen, um den besten Vorleser der Schule zu küren.

Für die Klasse 6a traten Hanna Wohlfahrt mit Stevensons „Schatzinsel“ und Justus Becker mit Guillaume Prevosts „Die stumme Pforte“ ins Rennen. Antonia Pannenbecker aus der Klasse 6b wählte als Vorlesetext den Bestseller „Silber“ von Kerstin Gier und Till Dressler den ersten Band von „Percy Jackson“. Die Klasse 6c wurde vertreten durch Mia Hennig und Finn Trauzettel, der aus dem Buch „Allein in der Wildnis“ von Gary Paulsen vorlas.


Mit ihrem ausdrucksstarken Vortrag überzeugte Mia Hennig (6c) die Jury sowohl bei der Präsentation des von ihr ausgewählten Buches von Katherine Hannagan „Die Wahrheit, wie Delle sie sieht“ als auch beim Vorlesen eines fremden Textes, eines Auszugs aus Cornelia Funkes Kinderbuch „Hinter leuchtenden Fenstern“. Damit ist sie die neue Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb der 6. Klassen des Wirsberg-Gymnasiums. Wir gratulieren herzlich!

OStRin K. Flöter



Copyright 2011. Joomla 1.7 templates, WGW.