Der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen 2015

Drucken

Ich glaube, man sollte überhaupt nur solche Bücher lesen, die einen beißen und stechen. (Franz Kafka)

Jeweils im Herbst wird in den sechsten Klassen gelesen, gelesen und gelesen – aus Büchern, die die Schüler „beißen“ und „stechen“. Ende November lasen dann aus jeder sechsten Klasse zwei Schüler oder Schülerinnen beim Vorlesewettbewerb des Wirsberg-Gymnasiums vor. Aus der Klasse 6a beeindruckten Annunciata Kuttenkeuler (Fabian Lenk: Mozart und der Notendieb aus der Reihe „Die Zeitdetektive“) und Friedemann Schwemer (Otfried Preußler: Krabat) die Zuhörer. Johanna Stanjek und Julia Gleiser aus der Klasse 6b fesselten die Mitschüler mit Auszügen aus den Büchern „Die letzten Kinder des Meeres“ (von Annette Würthner) und „Ronja Räubertochter“ (von Astrid Lindgren). Die Schülerinnen Jana Kempf und Carlotta Gawlas aus der Klasse 6c faszinierten die Zuhörenden mit den Büchern „Harry Potter und der Stein der Weisen “ (von Joanne Rowling) und „Warrior Cats – Zeichen der Sterne, Stimmen der Nacht“ (von Erin Hunter). Alle sechs Schülerinnen und Schüler lasen anschließend eine ihnen unbekannte Stelle aus dem Jugendbuch „Osman. Ein Dschinn in der Klemme“ von Ute Krause vor. Mit ihrem ausdrucksstarken Vortrag überzeugte letztendlich Johanna Stanjek die Jury – herzlichen Glückwunsch! Johanna nahm im Dezember dann am Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs in der Buchhandlung „Neuer Weg“ teil.

Alle sechs Schüler erhielten eine Urkunde und einen Buchpreis. Der Elternbeirat verwöhnte die Vorleser mit einer süßen Überraschung; Frau Schauer, zweite Vorsitzende des Elternbeirats und Fachpatin für Deutsch, unterstützte zudem die Jury – herzlichen Dank!

Wir bedanken uns außerdem bei den Vorlesern und natürlich bei allen Zuhörern, die sich „beißen“ und „stechen“ haben lassen!

Doris Rügamer, Christine Hensel, Melanie Radecker



Copyright 2011. Joomla 1.7 templates, WGW.