Museum

Print

Besuch im Martin von Wagner Museum

 

Kürzlich machten wir, die Klasse 7b, in Begleitung unserer Lateinlehrerin Frau Schaible und unserer Referendarin eine Exkursion in die Antikensammlung des Martin von Wagner Museums.

Die Ausstellung befasst sich vor allem mit der griechischen Kultur, doch auch die römische und etruskische sowie die ägyptische Kultur sind eindrucksvoll vertreten. Die Sammlung der Vasen aus der griechischen Zeit zählt zu den größten und bedeutendsten in ganz Deutschland (nach Berlin und München).

 

 

Nachdem wir eingetroffen waren und jeder sich fragte, was genau denn nun vor uns liege, wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt, die jeweils eine halbstündige Führung haben sollten. Die erste Gruppe erfuhr vieles über das Theater in Griechenland: wie die Schauspieler gekleidet waren, wie man schon damals jemanden über die Bühne schweben lassen konnte und wie auch der, der in der letzten Reihe saß, jedes Wort mitbekam. Als sich dann beide Gruppen zum Wechsel trafen, wurde uns noch gezeigt, wie damals eine gute Party aussah. Nach der Größe der Weinschalen zu schließen herrschte wohl eine gute Stimmung!

 

In der zweiten Führung ging es um Sport. Wir erfuhren, was ein Sportler damals alles brauchte, warum Herakles das große Vorbild war und wie man sich jede große Tat auf einer Vase verewigen ließ. Weiterhin wurden uns die verschiedenen Techniken bei der Herstellung von Vasen erklärt. Dann war es aber schon vorbei mit den Führungen. Die ganze Klasse stürzte sich auf den Raum, in dem es um Ägypten ging, da alle die mumifizierte Katze sehen wollten, die dort in einer Vitrine schlummerte.

Die ganze Klasse ist der Meinung, dass das ein sehr interessanter und informativer Vormittag war. Wir können den Museumsbesuch nur weiterempfehlen.

Richard; Bilder von Marcel

 



Copyright 2011. Joomla 1.7 templates, WGW.