Allgemeine Informationen

Zu den Aktivitäten

„In der Informatik geht es genauso wenig um Computer wie in der Astronomie um Teleskope.“

(Edsger W. Dijkstra, Wegbereiter der strukturierten Programmierung)

Der Begriff Informatik ist ein sogenanntes Kofferwort, denn es setzt sich zusammen aus den Wörtern „Informationen“ und „Automatik„. Daher spricht man auch von automatischer Informationsverarbeitung.

Die Informatik beschäftigt sich nicht, wie oft fälschlicherweise angenommen, mit der Bedienung von Standardsoftware, sondern mit den technischen, theoretischen, organisatorischen und gesellschaftlichen Fragen der Anwendung und Entwicklung von Informationssystemen. Dies umfasst das Analysieren von Anforderungen, das Entwerfen von Modellen und das zielgerichtete Erstellen von Lösungen. Diese Phasen sind Teil eines kreativen und kommunikativen Prozesses, der stets in Projektteams abläuft. Daher sind größere Projekte – etwa zur Entwicklung von Software – im Fach Informatik fest im Lehrplan verankert.

Stundentafel des Fachs Informatik
5.Kl 6.Kl 7.Kl 8.Kl 9.Kl 10.Kl 11.Kl 12.Kl 13.Kl Abitur
NTG (G8) 1 1 2 2 (3) (3) —– schriftlich und mündlich möglich
HG/SG (G8) 1 1 —– nicht möglich
NTG (G9) 1 1 2 2 2 ? ? schriftlich und mündlich möglich
HG/SG (G9) 1 1 2 ? ? ?

Details zu den Inhalten finden Sie im bayerischen Lehrplan: G8G9

Die Fachschaft Informatik

StR Scharnagl (Informatik und NTI), StR S. Kraus (Informatik und NTI), OstR Keßelring (NTI) und StR Stock (NTI)

Die Computerräume

Für das Fach Informatik stehen uns aktuell zwei Computerräume mit je 24 bzw. 30 Arbeitsplätzen zur Verfügung. Zudem haben wir in jedem Computerraum ein interaktives Display im Einsatz.

Unser Computerraum im ersten Stock

Und unser Raum im Keller